Zu meiner Person

Vorstellung:


Ausbildung:

- Abitur in Weingarten
- Logopädenausbildung in Ulm, Abschluss 1995
- 2,5 Jahre angestellt in Praxis Ravensburg (Altersheime, Krankenhäuser, Hausbesuche, Martinus Kindergarten GB Einrichtung)
- 2,5 Jahre München, Neuropsychologie
- 3 Jahre freie Mitarbeiterin in einer Praxis
- Lehrlogopädin für Kindersprache in Wilhelmsdorf und Friedrichshafen
- Seit 2004 selbständig in eigener Praxis in Ravensburg, mit inzwischen 5 Mitarbeitern (alle Störungsbilder)
- Schwerpunkte: Arbeit mit behinderten Kindern und Jugendlichen,(Körperbehindertenzentrum Oberschwaben), Kindersprache, auditive Wahrnehmungsstörung auch in Verbindung mit LRS, Erwachsene Patienten z.B. mit Parkinson, nach Schlaganfällen, Tumor, Stottern

Weiteres:

- Lehrlogopädin seit 2006
- Zertifizierte Lehrlogopädin des dbl seit 2016
- 2 eigene Kinder 18 und 21 Jahre


Meine besuchten Fortbildungen aufgelistet nach Störungsbildern:


Kindliche Dysphagie:

- Mund-, Ess und Trinktherapie im Kindesalter
- Fütterstörungen
- Störungen der Mundfunktionen und der Nahrungsaufnahme im Kindesalter + Interventionsmöglichkeiten
- Castillo-Moralis: Körper und Mundtherapie

Stottern:

- 3-teiliges Seminar 2013-2014 zur Stottertherapeutin
- Redefluss gestörte Kinder

Stimme:

- Kindliche Stimmstörungen
- Singen mit Kindern
- Personale Stimmtherapie
- Akzentmethode

Sprachentwicklungsstörung:

- Frühtherapie lexikalischer Störungen
- Sprachstörung oder mangelnde Deutschkenntnisse
- Lernbarkeit von Artikeln
- Lexikalische Störungen
- Patholinguistischer Ansatz
- Mit Handpuppen zum Sprechen verführen
- Sprechtherapie nach Mc Ginnis
- Frühintervention: Känguru-Trainer
- Spracherwerb im Alter von 2-4 Jahren, Frühtherapie
- Teilfunktionsschwächen / zentrale Sprachbehinderungen
- Wann ist ein Kind Schulreif?
- Grammatikalische Förderung
- Therapeutische Intervention bei „late talker Kindern“
- Dysgrammatismusarbeit in der Praxis
- Praxis der SEV-Therapie auf Basis der sensorischen Integration
- Kleine Wörter große Wirkung
- Therapie pragmatisch-kommunikativer Störungen

Myofunktionelle Störungen:

- NF!T (Neurofuntions-Therapie)
- MFT Diagnostik und Therapie von 8-88 (Kittel)
- Myofunktionelle Therapie ökonomisch und effizient
- Orofaziale Muskelfunktions- u. Regulationstherapie (Clausnitzer)
- M.U.N.D.T.

Aussprache Störung:

- Artikulationsstörung und /oder Phonologische Störung
- Schetismus / Sigmatismus lateralis

Auditive Wahrnehmung:

- Auditive Verarbeitungs- u. Wahrnehmungsstörungen
- Optimierung des Hörens
- LRS: Diagnostik und Förderung bei Problemen im Schriftsprachenerwerb
- Warnke-Methode
- Leserechtschreibschwäche: Prophylaxe, Diagnostik und Behandlung

Sonderthemen:

- Einführung in die Gebärdensammlung "Schau doch meine Hände an"
- Unterstützte Kommunikation
- Therapie bei Patienten mit Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten
- Cochlear-lmplantat
- Das iPad in der sprachtherapeutischen Praxis
- Durchatmen in der Logopädie: Atemwegserkrankungen und ihre Behandlung für die ambulante logopädische Therapie
- Hygieneschulung

Dysarthrie:

- Lee Silverman Voice Treatment LSVT
- Fazialisparesen: Stimulation der orofazialen Muskulatur durch PNF
- Zentrale Sprechstörungen: lnstrumentelle Untersuchungs- u. Behandlungsverfahren
- Diagnostik und Therapie von Dysarthrien
- Behandlung von fazialen und intra-oralen Paresesn in Anlehnung an propriozeptire Neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
- Therapie der Dysarthrien - aktuelle Entwicklungen
- Diagnostik dysarthrischer Sprechstörungen

Aphasie:

- Alltagsorientierte Therapie bei Gedächtnisstörungen
- Sprachverständnistherapie
- Selbstmanagement-Therapie
- Rehabilitation als interdisziplinäre Aufgabe
- Diagnostik aphasischer und nichtaphasischer zentraler Sprachstörungen
- Höhere Nervenfunktionen und ihre Störungen in den Bereichen Sprache, Denken und Gefühle
- Psychologische Betreuung von Angehörigen hirngeschädigter Patienten
- Sprechapraxie: Diagnostik und Therapie

Dysphagie:

- Swallowing Disorders (Logemann)